Für viele Angestellte leben Freelancer das perfekte Leben: ortsunabhängiges Arbeiten in einem Berufsfeld, das die eigenen Fähigkeiten voll ausschöpft und Spaß macht. Der eigene Chef sein. Kein Wunder also, dass sich immer mehr Menschen für eine Karriere als Freelancer oder Selbstständiger entscheiden. Einige andere, die mit dem Gedanken spielen, sind eher skeptisch: Fehlt bei einer freiberuflichen Tätigkeit nicht der Kontakt zu Kollegen, die Einbindung in ein berufliches soziales Umfeld?

Und macht die Verwandlung der eigenen Wohnung in einen Arbeitsplatz das traute Heim nicht zu einem Platz ohne Rückzugsort? Sollten hier überhaupt Kunden empfangen und Geschäftsmeetings abgehalten werden?

Coworking Spaces: Geselliges Arbeiten unter Gleichgesinnten

Waren diese Zweifel vor einigen Jahren noch ein Grund für viele Menschen, sich gegen eine Selbstständigkeit zu entscheiden, bieten heute Coworking-Spaces smarte Lösungen für jene Herausforderungen – und machen Freelancern das Leben damit wesentlich leichter. Gerade in Großstädten wie Wien bieten sie kreativ Arbeitenden oder technisch versierten Unternehmensgründern einen Ort, an dem sie unter Gleichgesinnten produktiv sein und sich ohne Risiko einen professionellen und gleichzeitig geselligen Arbeitsort außerhalb der eigenen Wohnung schaffen können. Dies hat einige entscheidende Vorzüge, die Kreativwirtschaftler inzwischen gern für sich nutzen: Das Zusammenkommen und der Austausch mit Vertretern derselben „Zunft“ in Coworking Spaces ist für viele nicht nur wesentlich angenehmer als das Alleinarbeiten. Es bringt auch zahlreiche Vorteile, die immer mehr Freelancer und Freiberufler dazu bewegen, Coworking Spaces dauerhaft zu nutzen oder regelmäßig zu besuchen.

Konferenzräume, Arbeitsplätze und mehr: alles, was zum Arbeiten gebraucht wird

Vor allem die vorhandene Infrastruktur ist für Freiberufler und kleine Unternehmen attraktiv. Nicht nur können hier monate-, wochen- oder tageweise einzelne Arbeitsplätze angemietet werden. Coworking Spaces bieten außerdem meist die Möglichkeit, temporär und teilweise auch dauerhaft ein kleines Gemeinschaftsbüro zu mieten. Damit müssen sich vor allem kleine und junge Startups nicht frühzeitig an eigene Räumlichkeiten binden. Auch ermöglichen es viele Coworking Spaces, ganz unkompliziert einen Konferenzraum zu mieten, in denen Workshops abgehalten und Kunden empfangen werden können. Und noch einen weiteren Vorteil können Freelancer und Startups in einigen Coworking Spaces für sich nutzen: Sie können hier ganz unkompliziert für eine kleine Gebühr ihren Firmensitz anmelden. Damit ist sicher dafür gesorgt, dass private und berufliche Sphäre streng getrennt bleiben. Da so bei derselben Adresse auch Konferenzräume gemietet und Kundenmeetings abgehalten werden können, ergibt sich ein professionelles Gesamtbild, das bei Kunden und Partnern einen guten Eindruck hinterlässt.

Mehr als nur Räume: Coworking Spaces als Forum für die Community

Coworking Spaces bieten jedoch weitaus mehr als reine Infrastruktur für Startup-Szene und Kreativwirtschaft. Sie pflege gleichzeitig den Aufbau und den Zusammenhalt einer Community aus Freischaffenden und Startups. So organisieren viele Coworking Spaces heute eigene informative oder unterhaltsame Veranstaltungen. Hier trifft man oft auf dieselben Gesichter, lernt gleichzeitig aber auch viel Neues über sein Handwerk und dessen Rahmenbedingungen dazu. Oft werden etwa Informationsveranstaltungen zu rechtlichen Fragestellungen zum freiberuflichen Arbeiten oder zur Unternehmensgründung abgehalten, auf denen Kontakte geknüpft und wichtiges Wissen eingeholt werden kann. Nicht nur für Neulinge, sondern auch für „alte Hasen“ können diese Formate spannende neue Erkenntnisse, Business-Kontakte und Freundschaften bringen. Gleichzeitig bieten sie ein hervorragendes Forum, um Mitgründer und neue Geschäftspartner finden.

Fazit: Coworking bieten viele Möglichkeiten – aber: Wohlfühlen ist wichtig!

Insgesamt bieten Coworking Spaces also eine Reihe Benefits, die sich für Freiberufler und Startups lohnen. Kontakt mit Coworking Spaces kann leicht über deren Websites hergestellt werden. Hier kannst du auch Informationen über Angebote und Preise einholen, etwa für das Buchen eines Raumes oder das Mieten eines Arbeitsplatzes. Die meisten Spaces bieten dir eine unkomplizierte und schnelle Kommunikation, die auch die Möglichkeiten für individuelle Lösungen klären kann. Es ist darüber hinaus empfehlenswert, den jeweiligen Coworking Spaces einfach einmal einen Besuch abzustatten – so kannst du schließlich feststellen, ob du dich in den jeweiligen Räumlichkeiten wohlfühlst und dir vorstellen kann, hier dein neues berufliches Zuhause einzurichten. Happy coworking!

Share This