Es war einmal ein Kaffeehaus. Nein, besser gesagt, viele Kaffehäuser. Und zur regelmäßigen Kundschaft gehörten nicht nur Kaffee- und Kuchenliebhaber sondern auch Künstler aus der Kreativwirtschaft, Selbstständige und Journalisten. Grund war vor allem eines: Die besondere Atmosphäre. Nicht zu vergessen natürlich auch die dauerhafte Versorgung mit erstklassigem Kaffee und buttrig-zartem Gebäck. Was man nicht alles tat, um der gefühlten Isolation im Home Office zu entkommen… Doch mit der neuen Arbeitswelt traten Freelancer, Start-Up-Gründer und andere Einzelunternehmer verstärkt auf den Plan. Und dann hatte jemand eine zündende Idee. Was wäre, wenn man die chillige Kaffeehaus-Atmosphäre mit den Annehmlichkeiten eines Gemeinschaftsbüros verbinden könnte? Coworking Spaces sind genau das. Eine gelungene Fusion aus Büro-Lounge-Flair und ausgezeichnetem italienischem Kaffee unlimited. Selbstständige oder Start-Up Gründer können hier einen Arbeitsplatz mieten oder ihren Firmensitz anmelden. Auch wer für Besprechungen einen Konferenzraum mieten möchte, findet hier was er sucht.

Arbeitsplatz mieten im Coworking Space?

Das Geschäftskonzept des Coworking umfasst mehr als die Verlagerung der Arbeit aus dem Home Office in ein Gemeinschaftsbüro. Hier geht es nicht nur darum, der Einsamkeit der eigenen vier Wände zu entkommen, sondern Vernetzung, der Austausch mit Gleichgesinnten und ein professionelles Umfeld sind treibende Kräfte für die Nomaden der neuen Arbeitswelt. Coworking Spaces bieten ein kreatives und innovatives Umfeld in dem alles verfügbar ist, was das Gründer- und Selbstständigenherz begehrt. Eine stilvolle Top-Ausstattung, WLAN, kostenlos nutzbare Drucker und die angenehme Atmosphäre lassen für die Wiener Kreativbranche keine Wünsche offen.

Start-Ups aufgepasst: Firmensitz anmelden und Konferenraum mieten

Die Kulturhauptstadt Wien kennt Coworking Spaces schon länger als manch einer vermutet. Das anfangs neue Konzept wurde mit den Jahren immer mehr ausgebaut und angepasst, sodass Kreativarbeiter mittlerweile nicht nur die Vorteile des Virtual Office (der Möglichkeit, einen Firmensitz im Coworking Space anzumelden) bekommen, sondern auch von den zahlreichen Networking Events und internen Veranstaltungen profitieren. Coworking heißt, nebeneinander arbeiten, voneinander lernen, miteinander austauschen. Es hat also jeder etwas davon. Wenn deine Geschäftsidee noch ganz am Anfang steht und du dir aus Kostengründen noch keine eigenen Räumlichkeiten leisten kannst, könnte Coworking eine unkomplizierte Alternative für dich sein. Vor allem zu Beginn einer Selbstständigkeit ist es wichtig, dir ein berufliches Netzwerk aus Gleichgesinnten aufzubauen, um sich fachlich und sozial auszutauschen. Coworking bedeutet Unabhängigkeit mit der Option zur Zusammenarbeit. Für dich heißt das: Flexibilität pur.

Die neue Definition von Arbeit

Jeder, der längere Zeit im Home-Office gearbeitet hat, kennt es. Dieses kleine nervige Monster namens Prokastination. Es lässt dich Wichtiges auf morgen verschieben und lenkt dich mit Banalitäten ab. Dazu kommt die Einsamkeit, die zu Beginn zwar ganz schön sein kann, aber nach einiger Zeit beginnt, zu nerven. Coworking Spaces setzen hier an. Die offen gestalteten Gemeinschaftsbüros bieten eine heimelige Wohlfühl-Atmosphäre, die deinem Home-Office in nichts nachsteht. Die Wiener Kreativwirtschaft soll mithilfe der neuen Arbeitsräume über die Wahrnehmungsschwelle gehievt werden, denn Coworking Spaces machen den Arbeitsplatz zu einem Ort der Diversität und des Dialogs. Potenziertes Potenzial sozusagen. Sogar die Wiener Wirtschaftskammerpräsidentin Brigitte Jank rät zur Teilhabe an den neuen Arbeitswelten des Coworking. Die Möglichkeit, auf Kompetenzen anderer zugreifen zu können, in Verbindung mit Wissen über Know-How, Dienstleistungen und Produkte machen die Arbeit im Coworking Space zu einem echten Marktvorsprung!

Share This